Projekt: Geometrie

Thema: Die Geometrie der Panoramabilder

Jana Vráblíková


Bild 2 eines Panoramabildes

Die Kamera in unseren Handys kann in Echtzeit wahre Wunder vollbringen, z. B. Panoramabilder aufnehmen. Dazu wird einfach eine Reihe von Bildern von ungefähr demselben Punkt aus aufgenommen, wobei die Kamera gedreht wird. Die einzelnen Bilder werden dann zu einem Panorama zusammengefügt.

In diesem Projekt werden wir ein einfaches Kameramodell erstellen und die verschiedenen Transformationen der aufgenommenen Bilder untersuchen, um unsere eigenen Panoramaszenen zu erstellen. Ihr könnt erforschen, wie man ein Bild mithilfe verschiedener geometrischer Transformationen umwandeln kann und sehen, dass man eine projektive Transformation namens Projektivitšt bzw. Homographie, benötigt, um zwei Bilder perfekt zusammenzufügen.

Wir setzen keine Vorkenntnisse in projektiver Geometrie oder Programmierung voraus, aber wir werden eine Software verwenden, um die Techniken selbst auszuprobieren.

Teilweise in Englisch

Gesamtes Panoramabild

 


Einleitung

Abschlusspräsentation der Gruppe Geometrie.

Gruppenfoto